vorsicht-ist-besser-als-nachsicht.png

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Fehler passieren immer wieder, das ist normal und kann vorkommen. Auch in Unternehmen kommen von Zeit zu Zeit Fehler vor, die natürlich größtmöglich vermieden werden sollten.
Obwohl man darüber Bescheid weiß, dass es vorkommen kann, bleibt es trotzdem ein ärgerliches Übel. Fehler in Produktionsprozessen verschlingen immer unnötig Geld, da ihre Korrektur nicht immer einfach ist. Je größer ein Unternehmen, desto teurer kann so ein Fehler werden und je weiter vorn er in einem Produktionsprozess auftritt, umso schlimmer sind seine Folgen. Man hört immer wieder von kostspieligen Rückrufaktionen aus der Automobilbranche oder bei Elektrogeräten. Hinzu kommt das beschädigte Image, was dies mit sich trägt. Es ist klar, dass dies nicht zu häufig auftreten darf, sonst kann das Unternehmen bald schließen.

Um einem solchen Szenario vorzubeugen, gibt es spezielle Methoden zur Fehlerauffindung. Eines davon nennt sich kurz und knapp „FMEA“, die Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse. Hierbei handelt es sich um eine strukturierte und systematische Vorgehensweise, die ein sehr hohes Potenzial besitzt, mögliche Fehlerquellen frühzeitig zu ermitteln. Da sie bisher jedoch nicht sehr bekannt ist, kommt sie nur selten zum Einsatz. Dabei kann sie helfen, viel Geld zu sparen und ist in jedem Fall eine Überlegung wert.

Um zu erlernen, wie man die FMEA kosteneffizient einsetzt, kann man eine FMEA Schulung buchen. In nur wenigen Tagen werden den Mitarbeitern alle Möglichkeiten, die eine FMEA bietet, vermittelt. Hauptaugenmerk liegt in der Selbstdurchführung. Die Teilnehmer der Schulung sollen befähigt werden, eigenständig passgenaue Analysen zu erarbeiten, durchzuführen und auszuwerten. Da diese Schulungen vorrangig im eigenen Unternehmen stattfinden, kann bereits mit einem echten Produktionsprozess gearbeitet werden und man hält sich nicht mit hypothetischen Beispielen auf. Dabei können die Mitarbeiter von Anfang an themenspezifische Fragen stellen und auf die speziell im Unternehmen vorliegenden Prozesse eingehen. Die FMEA sieht dabei vor, dass während der Analyse die Schritte vollständig und genau dokumentiert werden und nichts ausgelassen wird. Dies gewährleistet höchste Effizienz und hilft dabei, die Mitarbeiter optimal zu schulen.