schwachstellen-frueh-erkennen.png

Schwachstellen früh erkennen

Bei der Entwicklung neuer Produkte entstehen auch mal Fehler. Das ist nur menschlich. Jedoch kann die späte Erkennung dieser Fehler teuer werden. Nach dem Prinzip: Je später, desto teurer wird die Fehlerbehebung.

Man muss sich vorstellen: ein Produkt wird entwickelt, produziert, gelangt zum Kunden und dann wird erst festgestellt, dass es einen Designmangel enthält. Neben Geld kostet dieser Fehler auch viel Zeit und kratzt am Image. Das kann zur Belastung des Unternehmens und zur Unzufriedenheit des Kunden führen. Wäre dieser Fehler schon in der Entwicklungsphase aufgefallen, hätte man sich eine Menge Arbeit erspart.

Und damit genau das passiert, gibt es die FMEA Analyse. Durch analytische Methoden eines Team mit kompetenten Leuten können schon frühzeitig mögliche Fehlerursachen erkannt und auch langzeitig Fehlern im System vorgebeugt werden. Fehlerrisiken werden eingegrenzt, erfasst, bewertet und dokumentiert. Dadurch steigen Zuverlässigkeit und Qualität und das Produkt wird optimiert. Dies wirkt sich positiv auf das Unternehmen aus. Es spart nicht nur Zeit und Geld, sondern erspart zusätzlich dem Ansehen des Unternehmens sämtliche Schädigungen.