Der Mann - selbstständiges Wesen?
07-28-10 © ValuaVitaly - istock.com

Der Mann - selbstständiges Wesen?

Vom klein auf ist es immer das selbe Spiel - Frau legt dem Mann die Kleidung zurecht. Als kleiner Junge sucht die Mutter passende Kleidung im Laden aus und legt sie morgens ihrem Sohn hin. Im späteren Leben, wenn aus dem Jungen ein Mann geworden ist und er eine Frau gefunden hat, erledigt diese das für ihn. Traurig, aber wahr.

Viele Männer haben auch einfach keine Lust sich neue Kleidung zu kaufen. Shopping - ein Horror! Da kommt es ganz gelegen, dass Mutter und Frau so fürsorglich sind.

Während Mutti das immer noch gerne machen würde, empfinden viele Frauen es jedoch als lästig. Sich um den eigenen Mann wie um ein Kind kümmern, das kann nicht das Wahre sein. Schließlich ist man nicht seine Mutter und er sollte alt genug sein, seine Kleidung selbst zusammen zu stellen.

Doch genau hier ist der Knackpunkt. Er sollte, ist es jedoch nicht. Immer wieder zu sehen an blauen Jeans gepaart mit grünen Pullovern, karierten Krawatten zu ebenfalls karierten Hemden, weiße Tennissocken in Slippers oder gar braune Schuhe zu einem schwarzen Anzug. Ganz schlimm wird es, wenn er anfängt Farben und Muster wild zu kombinieren - ohne sich auch nur einen einzigen Gedanken dazu zu machen, wie es hinterher aussehen mag.

An dieser Stelle bleibt der Frau gar nichts anderes übrig, als einzugreifen. So gesehen, ist es auch wiederum gut, dass er anzieht, was man ihm hinlegt. Wunderschöne Outfits mit auf einander abgestimmte Farben rücken ihn doch gleich in ein ganz anderes Licht und lassen ihn seriöser wirken.
Wenn, wie in den meisten Fällen, die Kleidung ebenfalls von ihr gekauft wird, kann sie hier schon viel auswirken. Der Kleiderschrank des Mannes wird so, ohne sein Zutun, nach und nach mit neuen Kleidungsstücken aufgefüllt und er wundert sich nicht einmal. Jede Frau kennt wohl die Frage „Schatz, hatte ich den Pullover schon immer?“ und in Gedanken sagt sie nur „Den habe ich dir schon vor drei Monaten gekauft.“ Männer haben einfach kein Auge dafür und scheinen sich auch nicht sonderlich dafür zu interessieren. Hin und wieder findet man(n) ein neues Teil im Schrank, wundert sich kurz, denkt, dass man es gekauft und wohl wieder vergessen hat und akzeptiert es dann.

Genau hier kann Frau ein weiteres Mal ansetzen und das Outfit noch optimieren. Kleine Accessoires, wie zum Beispiel ein Herrenschal oder Handschuhe, eine neue Krawatte oder ein Gürtel runden das Gesamtbild perfekt ab.
Scheuen Sie nicht davor hin und wieder etwas für Ihren Mann einzukaufen und es ihm hinzulegen. Neue (schönere als seine Kleidungsstücke) wird er eh erst Monate später realisieren und dann können Sie immer noch sagen „Das liegt doch schon ewig im Schrank, hattest du nur noch nie an.“