Erholung finden ist nicht einfach
© kaboompics.com

Erholung finden ist nicht einfach

In der Ruhe liegt die Kraft. Das sollten sich in der heutigen Stressgesellschaft mal einige Arbeitnehmer und genauso Konzernchefs etwas genauer zu Herzen nehmen.

Immer mehr Menschen leiden unter Burnout - dem Ausgebranntsein. Viele hoffen darauf, dass die Symptome von alleine wieder verschwinden, doch es ist in den meisten Fällen tatsächlich die einzige Lösung, sich stationär behandeln zu lassen.

Natürlich ist nicht jede Erschöpfung gleich ein dringend zu behandelndes Burnout Syndrom - was viele fürchten. Doch in Zeiten von Smartphones, die über mehrere Kommunikationsebenen ständige Erreichbarkeit garantieren, ist irgendwann nicht nur der Geist, sondern auch der Körper ausgelaugt und man erleidet häufig einen Zusammenbruch.

Der Therapieansatz ist entscheidend

Doch wie soll man sich wohl in einem sterilen Krankenhaus, womöglich noch mit zwei Bettnachbarn, erholen und abschalten? Der eine vegetiert vor sich hin, der andere redet pausenlos, so dass man kaum zur Ruhe kommt und das Essen ist in vielen Fällen ungenießbar. Nach spätestens einem Tag in einem solchen Krankenhaus fühlt man sich garantiert schlechter als vorher. Dabei ist mit etwas Ruhe und der richtigen Behandlung Burn Out durchaus therapierbar.

Bei einem ernsten Thema wie Burnout sollte man unbedingt nur an sich denken. Die Antwort liegt daher in den bayrischen Alpen. Eine Privatklinik für Burn Out Patienten ist für die nötige Behandlung nicht nur mit Ärzten und therapeutischen Spezialisten ausgestattet, sondern auch die Atmosphäre vor Ort macht einen großen Teil der eigentlichen Behandlung aus. Der Patient fühlt sich dort wohl, geborgen und die traumhafte Landschaft rund um den Tegernsee trägt ihr Übriges dazu bei. Man kann die Stille der Berglandschaft genießen und findet einen neuen Ruhepol, den man zur Genesung als Burn Out Patient unbedingt benötigt.

Es nützt oftmals nichts nur ein paar Tage abzuschalten, man muss sich im Innern komplett erholen. Dies schafft man nur mit der richtigen Hilfe, mit einem Ärtzeteam, dass sich mit Burnout auskennt und interdisziplinär agiert. Wie bei allen anderen Krankheiten nützt es auch hier nicht nur die Symptome zu behandeln, man muss das Übel bei der Wurzel packen und die Ursachen finden.