Alles baut auf Vertrauen auf
© godfer - Fotolia.com

Alles baut auf Vertrauen auf

In manchen Branchen ist das Ansehen - der gute Ruf - das Wichtigste, um am Markt stand zu halten. Hier kommt man nur durch Empfehlungen von Kunden oder Partnerfirmen voran. Mundpropaganda ist nach wie vor ein großes Thema. Natürlich sollte man auch als Firma Werbung schalten, diese kann bei Anzeigen und Flugblättern beginnen, über Radiospots und Sponsoring gehen und sich auch über TV-Werbung und mehr erstrecken.

Referenzen sprechen für sich

Es gibt fast keine Grenzen im Marketing. Gute Firmen werben daher mit ihren Referenzen. Hier kann der Kunde sich ein Bild darüber machen, was das Unternehmen alles schon in die Tat umgesetzt hat und wer ihm vertraut - ihm Arbeit anvertraut hat. Gute Referenzen sind zum Beispiel Behörden oder große andere Unternehmen, denn diese würden kaum einen Dienstleister betrauen, der einen schlechten Ruf hat oder schlechte Arbeit leistet.

Betrachtet man sich beispielsweise die Schlüsseldienst-Branche, so hört man hier immer wieder von schwarzen Schafen, die ihre Kunden um viel Geld bringen und das für Leistungen, die sie nicht einmal gebraucht hätten. Besonders in solch verrufenen Berufsständen sind die Referenzen ein guter Indikator für Qualität. Auch hier gilt: Je namenhafter die Referenzen, desto seriöser der Dienstleister. Sieht man sich zum Beispiel die Referenzen eines münsteraner Schlüsseldienstes an, so stößt man u.a. auf Versicherungen, Kanzleien, Bundesagenturen, kirchliche Einrichtungen, Krankenkassen und bekannten Firmen und Unternehmen in Münster und dem Münsterland. Daran lässt sich schon einiges ablesen, besonders da es sich in den meisten Fällen um Großaufträge handelt. Es ist eine Sache, wenn man zum Beispiel bei einer Kanzlei einmal eine Tür aufsperrt und sie dann als Referenz aufnimmt und eine andere Sache, wenn diese einen mit dem Einbau einer ganzen Schließanlage mit kompletter Sicherheitstechnik etc. beauftragt.

Da steckt Vertrauen dahinter.